Kolping in 12 Sätzen

» Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.

» Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.

» Wir nehmen uns Adolph Kolping als Vorbild.

» Wir sind in der Kirche zu Hause.

» Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.

» Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.

» Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.

» Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.

» Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.

» Wir verstehen uns als Anwalt der Familie.

» Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.

» Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.



Adolph Kolpings großen Ziele waren:

» aus den jungen Menschen tüchtige Christen und fähige Eltern zu formen

» sie zu verantwortungsbewussten Bürgern zu erziehen

» sie zu guten Leistungen im Beruf zu befähigen.

Adolph Kolping fand darin seine Lebensaufgabe. Innerhalb weniger Jahre nahm er zahlreiche Neugründungen vor. Durch viele Reisen, unermüdlichen Einsatz und erfolgreiches publizistisches Wirken gelang es Adolph Kolping, seine Idee in vielen Teilen Deutschlands, in europäischen Ländern und schließlich bis nach Übersee zu verbreiten.
In seinem letzten Lebensjahr gab es bereits 420 örtliche Gesellenvereine - heute Kolpingsfamilien genannt - in Europa und Nordamerika, die viele zehntausende junge Handwerksgesellen darin bestärkt hatten, mehr aus sich und ihrem Leben zu machen.
Aus dem Werk Adolph Kolpings entwickelte sich das heutige Internationale Kolpingwerk.

Lebenslauf

08. 12. 1813 in Kerpen bei Köln geboren
1826 - 1837 Lehrling und Geselle im Schuhmacherhandwerk
1837 - 1841 Schüler des Marzellengymnasiums Köln
1841 - 1844 Studium in München und Bonn
1844 - 1845 Priesterseminar in Köln
13. 04. 1845 Priesterweihe in der Minoritenkirche
1845 - 1849 Kaplan und Religionslehrer in Elberfeld
1847 2. Präses des Jünglingsvereins Elberfeld
01. 04. 1849 Domvikar in Köln
06. 05. 1849 Gründung des Kölner Gesellenvereins
20. 10. 1850 Gründung des "Rheinischen Gesellenbundes"
02. 04. 1862 Rektor der Minoritenkirche
04. 12. 1865 Todestag in Köln
27. 10. 1991 Seligsprechung in Rom durch Papst Johannes Paul II.

Adolph Kolping erkannte die Nöte der damaligen Zeit. Im Zusammenschluss von Menschen in vergleichbarer Lebenssituation sah er ein geeignetes Mittel zur Bewältigung sozialer Probleme junger Menschen. Adolph Kolping gründete mit sieben Gesellen den Katholischen Gesellenverein.

18. Februar 2013