Nikolaus-Aktion

Nikolaus-Aktion der Kolpingsfamilie - lange Tradition + Veränderungen

In den frühen Abendstunden des 5. und 6. Dezember besuchten sieben Nikolaus- / Knecht Ruprecht-Gruppen (Bernd Gantner, Daniel Brugger, Andreas Burkart, Ralph Christ, Klaus Dürk, Herbert Hönig, Johannes Kiefer, Dietmar und Benjamin Krauß, Harald Maurath, Martin Müller, Heinz-Jürgen Schmidt und Sohn, Paul Seiler, Markus Sperl) insgesamt 35 Adressen mit zusammen über 80 Kindern. Jeweils ca. 30 Minuten waren für die einzelnen Besuche einschließlich Fahrzeit vorgesehen, die nicht nur in der Kernstadt erwartet wurden, sondern auch beispielsweise von Familien in Unzhurst, über Lauf und Neusatz nach Eisental, Steinbach, Weitenung und Vimbuch, sowie noch weiter im Westen in Moos, Lichtenau, Greffern und Stollhofen. 

Darüber hinaus besuchte das eingespielte Zweier-Team Martin Müller als Nikolaus und Egon Schempp als Knecht Ruprecht am 6. 12. vormittags 60 Grundschüler der Aloys-Schreiber-Schule. Klaus Dürk und weitere Akteure statteten mehreren Kindergärten ihre Besuche ab. Ebenfalls am 6. Dezember trat Stefan Kumm als Nikolaus auf dem Bühler Adventsmarkt auf, um Kindern den historischen Bischof Nikolaus von Myra und sein soziales Wirken nahezubringen und sie mit Dambedeis zu beglücken.

Die Anwerbung und Organisation der insgesamt 17 männlichen Akteure vor Ort hat in diesem Jahr Klaus Dürk verantwortlich übernommen. In einem Interview mit dem Acher- und Bühler Boten, erschienen am 6.12. auf Seite 19, erläuterte er diese Kolping-Aktion mit ihren Zielgruppen und Abläufen sowie den Verwendungszweck der dabei eingesammelten Spenden.

Nach 15 Jahren erfolgreichen Wirkens hatte Martin Müller die Gesamtleitung abgegeben. Doch auch in diesem Jahr nahm Ulrike Müller die Anrufe der interessierten Familien entgegen und ihr Mann strukturierte die Besuche vor. In perfekter Teamarbeit organisierte parallel dazu Klaus Dürk die Aktiven und die Ausrüstung.

Am Abend des Nikolaustages ließen die Aktiven im Gasthaus „Schwanen“ ihre auch in diesem 52. Jahr ihres Bestehens nicht nur von vielen Kindern sehnsüchtig erwartete Aktion ausklingen. Ulrika Gehring und Ilona Schopmans vom Vorsitzenden-Team der Kolpingsfamilie bedankten sich bei ihnen mit einem kleinen Geschenk.

13. Dezember 2017
Anita Hermann