Mitbring-Vesper vom 27. Juli

Zu diesem Zeitpunkt überschlugen sich die Medien mit Regen-Meldungen aus der gesamten Republik. Überall fiel Wasser vom Himmel, teilweise mit Rekordwerten. Folgerichtig wurde die „After-Work-Party“ im Stadtgarten abgesagt - nicht aber das Mitbring-Vesper von Kolping.

Zwar gingen die Meinungen der Aktiven im umfangreichen WhatsApp-Austausch den gesamten Tag über hin und her, doch als der Spätnachmittag nahte, bahnten sich hartnäckige Sonnenstrahlen ihren Weg durch die dunklen Wolkenmassen - und es wurde im Freien gedeckt. Kein Wassertropfen von oben störte daraufhin den Ablauf der Zusammenkunft und auch die Temperaturen bewegten sich auf angenehmem Niveau.

Ein farbenprächtiges, variantenreiches und lecker schmeckendes Buffet hatten fleißige Hände aus der gesamten Kolpingsfamilie liebevoll vorbereitet und attraktiv präsentiert. Über 40 Mitglieder genossen im Laufe des Abends nicht nur die ansprechende Speisenauswahl, sondern auch die prächtige Stimmung an den Biertischen und um sie herum. Nach dem Abendgottesdienst gesellte sich auch Diözesanpräses Wolf-Dieter Geißler zu der munteren Gruppe, die in allen Lebensaltern vertreten war.

Die angeregten Gespräche hielten zahlreiche Teilnehmer noch bis zum vollständigen Einbrechen der Dunkelheit fest, so dass auch dieses informelle, ausschließlich von den Besuchern gestaltete Treffen als voller Erfolg zu werten ist. Es setzte damit den absolut passenden Akzent vor die zu diesem Zeitpunkt flächendeckend beginnende Ferienzeit und entließ alle Besucher mit guten Gedanken an ihre Kolpingsfamilien-Mitgliedschaft in die Sommerpause.

 


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

30. Juli 2017
Anita Hermann